Willkommen bei der Schütz Motorsport GmbH

 

Das Schütz-Motorsport Team ist Ihr Partner bei Service und Leistungen rund um den Rennsport:

 

* Rennbetreuung vor Ort           * Werkstatt-Service 

* Transport-Service                   * Fahrer-Trainings 

* Performance Optimierung

 

Gewinnen Sie Eindrücke aus unserer Werkstatt in Bobenheim-Roxheim. Gerne dürfen Sie uns auch besuchen und uns bei unserer Arbeit über die Schulter schauen.

 

Speed ist Trumpf (Online-Artikel der Mobile Business Zeitschrift)

Optimistisch ins Abenteuer Eifel

Nach den soliden Ergebnissen vom Slovakiaring steht am kommenden Wochenende der nächste Prüfstein für die Mannschaft von GW IT Racing Team Schütz Motorsport auf dem Programm. In der launischen Eifel soll nicht nur der Anschluss zu Meisterschaftsspitze stabil gehalten werden. Das Ziel von Jaap van Lagen und Christian Engelhart ist, mit ihrem gelb-schwarzen Porsche GT3 R wieder um einen Podiumsplatz zu fahren.

Wer derzeit in die Eifel fährt, bekommt schonmal einen Vorgeschmack davon, wie sich der Herbst anfühlt. Die Wolken hängen tiefer als sonst, die Bäume sind schwer und ihr Blattwerk durchnässt und an manchen Stellen bereits eingefärbt. Kein Zweifel, hier rund um den Nürburgring, bewegt man sich in einer anderen Zeit. Vergleichbar mit den Bedingungen auf sonstigen Rennstrecken ist der Traditionskurs etwa einhundert Kilometer südlich von Köln nicht. Er steht für sich und das macht den Nürburgring so besonders. „Das ist unsere Chance. Hier können wir aus eigener Kraft um das Podium mitfahren“, blickt Christian Engelhart zuversichtlich auf das Rennwochenende nach vorn und fügt hinzu: „Sogar wenn es trocken bleibt.“ Was so selbstverständlich klingt, ist es aus zwei Gründen nicht. Zum einen ist die Eifelregion bekannt dafür, dass Regen hier zum festen Wochenprogramm gehört. Zum zweiten gab es zuletzt Veränderungen der Balance of Performance (BoP). Diese regelt das Kräfteverhältnis der verschiedenen GT-Fahrzeuge im ADAC GT Masters und wurde zuletzt angepasst. „Am Slovakiaring hat uns das leider nichts gebracht. Wir haben jetzt zwar einen größeren Luftmengenbegrenzer, sind gleichzeitig aber auch schwerer. Allerdings gab es zum Nürburgring Anpassung für einige unserer Wettbewerber“, gibt Teamchef Christian Schütz zu bedenken.

Blick Richtung Podium und nicht auf Titel

Doch das Team aus Bobenheim-Roxheim ist für sein Kämpferherz und seine ehrgeizige Mannschaft bekannt, stellt sich auch dieser Herausforderung und möchte für ihren Meisterschafts-Anwärter Jaap van Lagen ein optimales Auto an die Strecke bringen. „Ich freue mich auf das Wochenende. Vor zwei Wochen konnte ich hier beim Porsche Carrera Cup auf das Podium fahren. Ich weiß, wie sich ein Erfolg hier anfühlen kann. Also möchte ich diesen erneut erreichen.“ Mit einem Erfolg am Nürburgring könnte sich der unterhaltsame und dennoch akribisch arbeitende Niederländer zurück an die Meisterschaftsspitze schieben. „Natürlich fahren wir um den Titel. Natürlich denke ich auch ab und zu an die Tabellenführung. Aber es sind noch drei Rennwochenenden und sechs Rennen. Wir müssen hier punkten. Das ist das, was an diesem Wochenende zählt.“ Christian Engelhart weiß, wie sich der das Gefühl einer Meisterschaftsführung anfühlt. Derzeit kämpft der Köschinger an den Wochenenden, an denen er nicht im gelb-schwarzen Porsche GT3 R von GW IT Racing Team Schütz Motorsport sitzt, um den Titel im Porsche Carrera Cup. „Wichtig ist, ruhig und fokussiert zu bleiben. Ich werde für Jaap fahren, damit wir am Ende als Mannschaft etwas zu feiern haben.“ Auch das meint Engelhart in doppelter Hinsicht – zum einen blickt er auf das Fernziel beim Saisonfinale in Hockenheim voraus. Doch sofort rückt zunächst das kommende Wochenende auf dem rund 3,6 Kilometer langen Eifelkurs am Fuße der Nürburg in den Fokus. „Hier gilt es und mit unserer Erfahrung sowie den richtigen Bedingungen sollte unser Ziel einer Podiumsplatzierung realistisch und umsetzbar sein.“

Rennsport trifft IT

 

Informationen zu den Erfahrungen und Synergien der Partnerschaft der letzten zwei Jahre im ADAC GT Masters finden sie hier.